Veranstaltungen

Erfolgreicher Projektworkshop am 17.10.2018 zur Entwicklung und Konkretisierung der einzelnen Zukunftsverträge

Wie definiere ich ganz konkret mein Ziel? Und in welchen sinnvollen Etappenschritten erreiche ich mein Ziel? Diese Fragen umtreiben jeden Projektteilnehmer bei GENIAL³. Denn gute Ideen sind zwar bei allen Teilnehmern vorhanden, aber jene auch mit einer Struktur und genauen Zielplanung zu versehen, stellt für die meisten doch die größte Herausforderung dar. Und genau dieser Aufgabe hatte sich der Workshop am vergangenen Mittwoch, dem 17.10.2018, verschrieben, der in der Kulturbund-Galerie, Brühl 2 in Altenburg stattfand.
In drei Stunden harter Arbeit wurden die zahlreich erschienenen Projektteilnehmer mit Unterstützung der Projektleitung und zusätzlicher Coaches noch einmal an ihre individuelle Zieldefinition herangeführt. Jeder Teilnehmer erarbeitete sich so seinen eigenen Etappenplan, um das Ziel seines Zukunftsvertrages fest im Blick zu behalten. Dabei hat sich gezeigt, dass sich die einzelnen Teilnehmer auch gegenseitig behilflich sein können und miteinander zunehmend vernetzen. Darüber hinaus wurde aufgenommen, wo die Teilnehmer zusätzliche Unterstützung benötigen, z.B. bei Veranstaltungen, der Pressearbeit oder Beantragung von Fördermitteln durch verfügbare Coaches oder auch andere Teilnehmer. Weiterhin wurde festgehalten, welche jeweils bevorstehenden Termine bzw. Anlässe ganz speziell im Rahmen der Pressearbeit vorbereitet werden, um die Öffentlichkeit zunehmend mehr auf das Engagement der Teilnehmer aufmerksam zu machen.
Im nächsten Schritt werden nun die Projektpläne durch die Projektleitung noch einmal gesichtet und terminlich koordiniert. Ab Januar 2019 gibt es auch feste Sprechzeiten für die Teilnehmer, für die man sich schon jetzt vormerken kann. In diesen Terminen wird dann weiter gemeinsam am Vorankommen des jeweiligen Zukunftsvertrages gearbeitet.

GENIAL³ Projektworkshop

 

GENIAL³ zur Auftaktveranstaltung der Engagementwoche am 14.09.2018 in Berlin eingeladen

Vom 14. - 23.09.2018 fand die Engagementwoche in Berlin statt. Bei der Veranstaltung geht es darum, die Vielfalt und Relevanz von bürgerschaftlichem Engagement zu präsentieren. Das Team von GENIAL³ war am 14.09.2018 zur Eröffnung der Engagementwoche als einer von mehr als 20 Akteuren mit einem Stand in der Zeit von 13.00 - 19.00 Uhr vertreten. Es bot sich die Gelegenheit, mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen und tolle Projekte kennenzulernen. Ein wirklich gelungener Auftritt für uns. Weitere Informationen auf der Veranstalter-Webseite: www.engagement-macht-stark.de

 

Praxis-Workshop "Förderanträge" am 13.09.2018

Am Donnerstag, dem 13. September 2018, führen wir von 10.00 - 13.00 Uhr unter der fachkundigen Leitung von Dr. Frank Spieth einen Praxis-Workshop zum Thema Förderanträge durch. Ganz konkret werden wir am Beispiel des Kulturhofs Kleinmecka in die Materie einsteigen, aber auch allgemeine und individuelle Fragen beantworten. Die Veranstaltung findet in unseren Räumlichkeiten in der Geraer Str. 55 in Altenburg statt.

Tipp: Mehr über den Kulturhof Kleinmecka und den Initiator Robert Herrmann kann man bereits am 09.09.2018, von 10.00 bis 18.30 Uhr, direkt vor Ort, Großmecka 10 in 04603 Nobitz, erfahren.

 

Sommerfest am 31.08.2018

Das Team von W³ begrüßte die zahlreichen Projektteilnehmer und Kooperationspartner am 31. August 2018 ab 17 Uhr zum 1. GENIAL³-Sommerfest in der Geraer Straße 54 in Altenburg. Gemeinsam kam man über die zahlreichen spannenden Projekte in angenehmer und lockerer Atmosphäre ins Gespräch, konnte Kontakte vertiefen und eine schöne Zeit genießen. Für Speisen und Getränke wwar umfangreich gesorgt.  

Genial3 Sommerfest

 

Weiterbildungsangebot zum Thema DSGVO am 22.08.2018

Das Thema DSGVO, die seit Ende Mai in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung, hat für viel Wirbel gesorgt. Insbesondere kleine Unternehmer und vor allem gemeinnützige Organisationen stehen dadurch vor großen Herausforderungen, um den Vorgaben der DSGVO gerecht zu werden. Daher freut sich das Projektteam ganz besonders, den Teilnehmern einen Experten anzubieten, der über die DSGVO Aufklärungshilfe leistet. Am Mittwoch, dem 22. August 2018, wird Frank Hillmer (SIKKER Datenschutz & Compliance, Leipzig) von 17.00 - 19.00 Uhr in der Kulturbund-Galerie, Brühl 2 in Altenburg, zu relevanten Aspekten der DSGVO sprechen. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, bereits vorab konkrete Fragen zur Thematik abzugeben, so dass hierauf in der Weiterbildung eingegangen werden kann.

 

Vortrag zum Thema Ehrenamtsmanagement am 15.06.2018

Am 15.06.2018 fand für die Projektteilnehmer von 13.00 - 15.30 Uhr  eine weitere Schulung zum Thema Ehrenamtsmanagements (Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt) statt. Referentin, Birgit Bursee, von der Freiwilligenagentur Magdeburg (www.freiwilligenagentur-magdeburg.de) und 1. Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. gab den Teilnehmern wichtige Tipps rund um eine erfolgreiche Arbeit im Ehrenamt, u.a. wie man sich mit allen Beteiligten zielgerichtet strukturiert und organisiert und welche digitalen und kostenfreien bzw. kostengünstigen Tools dabei hilfreich sind. Birgit Bursee ist im Rahmen ihrer Tätigkeit Expertin für die folgenden Themenschwerpunkte: Leitung, Fundraising, Gremien- und Netzwerkarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Ehrenamtliches Engagement zur Unterstützung von Flüchtlingen, Migrationswegweiser, Angebote zur Qualifizierung für Haupt- und Ehrenamtliche, Freiwilligentage.

Genial3 Workshop - Ehrenamtsmanagement

 

Vortrag zum Thema "Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit" am 12.06.2018

Am Dienstag, dem 12.06.2018, trafen sich einige Projektteilnehmer in den Räumen von GENIAL³ in entspannter Runde. Anlass war ein Vortrag zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Silvia Annecke, die die Öffentlichkeitsarbeit von GENIAL³ projektübergreifend betreut, gab wichtige Tipps aus der Praxis, wie man sein Projekt erfolgreich in der Öffentlichkeit präsentieren kann und welche rechtlichen Aspekte dabei auch zu beachten sind.

 

Workshop „Kunst im öffentlichen Raum“ am 08.05.2018 in Zürchau im Atelier von Anthony Lowe

Um das Thema „Kunst im öffentlichen Raum“ ging es im Workshop am 08.05.2018. Gastgeber Anthony Lowe empfing seine Künstlerkollegen von der Farbküche, Susann Seifert und Ralf Hecht, GENIAL³-Projektleiter Michael Apel und Referentin Konstanze Wolter, Galeristin und Geschäftsführerin der e.artis GmbH aus Chemnitz (www.e-artis.de).  

Die beteiligten Künster werten durch ihr Schaffen den ländlichen Raum auf und heben somit die Lebensqualität der dort lebenden Menschen. Aber wie werden die Künstler in ihrem Wirken tatsächlich wahrgenommen? Dazu gab Kunstexpertin Konstanze Wolter fachkundiges Feedback und diskutierte gemeinsam mit den Teilnehmern u.a. über deren bisherige Positionierung im Kunstmarkt sowie eine erforderliche Offline- und Onlinestrategie im Rahmen der besonders für Künstler so wichtigen, professionellen Öffentlichkeitsarbeit.

 

GENIAL³ veranstaltet mit Altenburger Initiative STADTMENSCH am 07.02.2018 Impulsvortrag von Stephan Grandke zu „Möglichkeiten und Grenzen von bürgerschaftlichem Engagement im ländlichen Raum“

Auf Wirken der Projektinitiatoren von GENIAL³ und in Kooperation mit der Altenburger Initiative STADTMENSCH fand am 07.02.2018 im Paul-Gustavus-Haus in der Altenburger Wallstraße ein Impulsvortrag zum dem Thema „Möglichkeiten und Grenzen der Bürgerbeteiligung im Stadtteilmanagement“ statt.

Zu diesem Vortrag war der Stadtplaner Stephan Grandke zu Gast. Grandke ist in Leipzig für das Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße zuständig. Im Auftrag des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig hat es die Gestaltung, Aktivierung und Erneuerung des Stadtraumes Leipziger Nordwesten zum Ziel. Mit der gezielten Unterstützung von Initiativen wie der "Nacht der Kunst" durch das Magistralenmanagement und durch die Neuaufteilung des Straßenraums in Verbindung mit der Gestaltung von Plätzen konnten wichtige Impulse zur Revitalisierung von Leipzigs längster Straße gesetzt werden. Grandke verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der Bürgerkommunikation im Zuge stadträumlicher und stadtfunktionaler Gesamtentwicklungen.

Ziel des Vortrages war es, nun auch solche Impulse für das Altenburger Land zu setzen – eben Potenziale mit Leuchtturmfunktion, wie die aktuellen Projektideen von GENIAL³ oder dem vom 24.-27.05.2018 in Altenburg stattfindenden Stadtmensch-Festival. So erläuterte auch Michael Apel, seit Jahresbeginn neuer Projektleiter bei GENIAL³ , den aktuellen Stand um die geplanten Zukunftsverträge. Derartige Initiativen belegen einmal mehr, wie wichtig und lebenswert den Bürgerinnen und Bürgern ihre Region ist.

 

Weitere Informationen zum Stadtmensch-Festival

Webseite: https://www.stadtmensch.org/