Zukunftsvertrag 12: Alternativer Weihnachtsmarkt in Altenburg

Zukunftsvertrag 12: Alternativer Weihnachtsmarkt in Altenburg

Wie schnell ein Jahr vergeht, merkt man, bis die Zeit der Adventswochenenden wieder näher rückt und zu überlegen ist, auf welchen Weihnachtsmarkt man dieses doch Jahr gehen könnte.

Viele Angebote dazu gibt es, aber oftmals gleichen sich die zahlreichen Märkte. Um den Weihnachtsmarktfans vor Ort eine echte Alternative zu bieten, haben sich die vier jungen Leute Johanna Spieth, Robert Wunderlich, Michèle Kreibom und Miriam Scholz Gedanken gemacht.

Sie wollen auf dem Gelände der Altenburger Brüderkirche einen „Alternativen Weihnachtsmarkt“ veranstalten und arbeiten gerade intensiv an ihrem Konzept. Man darf also gespannt sein, was einen dabei erwartet. Die bisherigen Vorbereitungen sind noch streng geheim, so wie das bei den fleißigen Wichteln des Weihnachtsmannes eben ist.

Der gemeinsame Zukunftsvertrag mit den Akteuren befindet sich gerade in der finalen Abstimmung.

KÜFA - ein toller Abend am 08.12.2018

Am Samstag, dem 8. Dezember 2018, fand ab 16.00 Uhr im Hinterhof des Pfarrhauses der Altenburger Brüderkirche eine KÜFA statt. KÜFA bedeutet „Küche für alle“. Also ein gemeinsames Kochen, bei dem das Essen von allen Anwesenden vor- und zubereitet wird, um es dann anschließend auch gemeinsam in gemütlicher Runde zu essen. Eine ganz besondere Atmosphäre boten dabei die drei Feuerstellen, von denen zwei zum Kochen genutzt wurden. So konnte das gemeinsam vorbereitete Curry in einem Topf über dem Feuer gegart werden, während an einer anderen Feuerstelle indischer Chai kochte. KÜFA´s bieten eine wundervolle Möglichkeit der Begegnung unterschiedlichster Menschen aller sozialen Schichten und bringen einander zusammen. Etwas Besonderes – gerade in der Adventszeit – und sicher keine einmalige Sache.